Prognostiziert Gartner falsch? Top Cloud Computing Sicherheitsbedenken – Kontrollverlust über die Unternehmensdaten in der Public Cloud

Bring your own device (BYOD) sorgt in vielen IT-Abteilungen für Kopfzerbrechen, da diese sich dafür verantwortlichen zeigen müssen, dass keine sensiblen Unternehmensdaten in einer Public Cloud verschwinden. Daher haben IT-Entscheider auch die größten Bedenken wenn es um Public Clouds geht. Die Angst vor dem eigentlichen Verlust aber vor allem vor dem Kontrollverlust der Unternehmensdaten sind die Gründe. Das ergab eine Umfrage unter 150 CIOs durch den Cloud Storage Anbieter Mezeo Software.

cloud haare raufen byod e1343920933811 Prognostiziert Gartner falsch? Top Cloud Computing Sicherheitsbedenken   Kontrollverlust über die Unternehmensdaten in der Public Cloud

Befürchtung vor Datenlecks in der Public Cloud

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass die Sorge vor Datenlecks in der Public Cloud sehr hoch sind. Über 80% der Befragten stuften ihre Bedenken auf einer Skala von 1 bis 10 auf die 8 ein. Dabei stand die 10 für die größten Bedenken. Compliance und Datenverfügbarkeit wurden zwar als weitere Sorgen eingestuft, aber weniger besorgniserregend als Datenlecks.

BYOD gilt als Hauptgrund für Datenlecks

Die Verbreitung von BYOD Intiativen und die persönlichen Entscheidungsfindungen durch die Mitarbeiter wurden als die größten Ursachen für den Datenverlust genannt. Dabei unternehmen nur 42% der Befragten aktiv etwas gegen das Speichern von Unternehmensdaten in der Public Cloud. Als Top Gründe, warum sie Datenlecks ihrer Meinung nach nicht schließen können nannten die befragten CIOs:

  • Knappe Budgets.
  • Mangel an verfügbaren Lösungen, um Unternehmensdaten hinter Firewalls einzusperren.
  • Nicht ausreichend Kompentenzen, um den Mitarbeitern die Nutzung privater Tools und Public Clouds zu verbieten.

.

Liegt Gartner falsch?

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass die Jungs von Gartner für 2012 ein großes Wachstum in der Public Cloud sehen. Liegen die Marktforscher vielleicht sogar falsch und lassen die Bedenken der IT-Entscheider aus den Augen? Eine Umfrage von IDC ergab vor kurzem, das ein Drittel der befragten deutschen Unternehmen in 2013 26% – 50% ihres IT-Budget in die Private Cloud investieren wollen. Allerdings interessieren sich 90% der Unternehmen nicht(!) für die Public Cloud.


Bildquelle: http://www.spitzbarts-gesundheitspraxis.de


von René Büst, CloudUser.de

share001btn Prognostiziert Gartner falsch? Top Cloud Computing Sicherheitsbedenken   Kontrollverlust über die Unternehmensdaten in der Public Cloud